Bruder Bernold auf Besuch in Wiedenbrück

Am Samstag, den 9.Mai 2009 konnte der Vorsitzende des Heimatvereins Manfred Schumacher den ehemaligen Wiedenbrücker Franziskanerpater Bruder Bernold begrüssen.

Bruder Bernold war zu Besuch in Wiedenbrück und liess es sich nicht nehmen das Wiedenbrücker Schule Museum zu besuchen. Nach seinem ausgiebigen Rundgang war er sichtlich begeistert von dem schönen und interessant gemachten Haus. Auch die verschiedenen Erläuterungen von Manfred Schumacher brachten ihm eine Menge Erinnerungen an seine Zeit in Wiedenbrück.

Der heute auf dem Hülfensberg lebende Bruder Bernold verabschiedete sich nicht eher, ehe denn alle Fragen und Anregungen ausgetauscht waren. Auch versicherte er das Museum bei seinen Mitbrüdern und den Jakobspilgern die regelmässig den Hülfensberg aufsuchten zu empfehlen.

Für den Pilger mit dem Esel, der kürzlich bei Bruder Bernold zu Gast war, war es für die Empfehlung zu spät, aber vielleicht auch ganz gut, da der Esel bei nur wenigen Metern Trennung von seinem Herren in ohrenbetäubendes I-A ausbrach und das wollte Bruder Bernold den Gästen und Anwohnern nicht zumuten.

Mit vielen guten Wünschen ging man auseinander und Manfred Schumacher konnte sich über einen weiteren Eintrag im Gästebuch freuen.

stadtfuehrungen-in-owl-und-muensterland