Postume Ehrung für Heimatforscher Josef Temme

Am 02. September 2010 verstarb unser Heimatfreund Josef Temme. Als Autor und Heimatforscher hat er sich große Verdienste erworben.

Für sein außergewöhnliches Engagement wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande und dem Ehrenring der Stadt Rheda-Wiedenbrück ausgezeichnet.

Zum dauernden Andenken an Josef Temme wird am Pfingstmontag, den 13. Juni 2011, um 11 Uhr, im Rahmen einer Feierstunde der Platz am Haus der Kreativität, Lange Str. 83 nach ihm benannt und eine Gedenktafel angebracht.

Zu dieser Feierstunde sind alle Heimatfreunde- und freundinnen herzlich eingeladen.

Josef Temme wurde am 8. Juni 1924 in der Langen Straße, genauer Haus Nr. 52 geboren. 1975 begann Temme, die Historie sämtlicher Fachwerkhäuser der Wiedenbrücker Altstadt zu erforschen. Seine dabei gewonnenen Erkenntnisse füllten ganze Aktenordner. 2009 erschien seine mehrbändige Dokumentation „Lebensbilder Wiedenbrücker Häuser“. Anfang September 2010 verstarb der Ehrenringträger der Stadt Rheda-Wiedenbrück im Alter von 86 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit.