Schwimmclub Frosch als Scherenschnitt

Zum 50ten Jubiläum des Freibades Wiedenbrück hat der bekannte Fotograf und Fotokenner Andreas Kirschner  aus Wiedenbrück einen schön bebilderten Artikel in der aktuellen Ausgabe des Stadtgespräches (Juli 2009) veröffentlich.

Kirschner stellt liebevoll ausgewählt alte und neue Ansichten jeweils aus dem Jahr 2009 und 1959 gegenüber. Die Aufnahmen von heute stammen von ihm selber, die historischen Aufnahmen stammen aus dem Fotoarchiv Hartmann-Etscheid, das in seinem Besitz ist.

In dem Artikel forscht Andreas Kirschner auch nach den Anfängen des Schwimmsports in Wiedenbrück. Dabei ist in den 1880er Jahren der Schwimmclub Frosch ein wichtiger Meilenstein. Der Heimatverein hat einen Scherenschnitt, der aus dem Jahr 1883 die aktiven Mitglieder des Clubs zeigt:

frosch

Mitglieder obere Reihe von links nach rechts: H. Brenken, H. Böttcher, H. Naupert, F. Schreiber, Cl. Druffel

Untere Reihe: H. Brandhorst, H. Spinola, C. Ortmeier, H. Goldkuhle, G. Meiergerdt.

Unterschrift: C. Meyer fecit, Schwimmclub „Frosch“ Wiedenbrück 1883

Dass das Bewegen im kühlen Nass seinerzeit zur Popularität kam, liegt u.a. an der Flottenpolitik Kaiser Wilhelms II. und dessen Credo, dass Deutschlands Zukunft auf dem Wasser liegen werde. Bereits in dieser Zeit wurde auch das bewegte Wasser zu einer besonderen Attraktion, die zusätzlich Geld kosten konnten.

An der Mühle, die heute wieder durch die gestifteten Mühlräder in aller Munde ist, wurde früher schon Eintritt für den „Wellenbereich“ an der Umflut genommen.

muhle

Und noch ein Rückgriff in die Geschichte: zur Einrichtung des Freibades 1959 in Wiedenbrück musste u.a. ein wichtiger Wasserrechteinhaber der damaligen Zeit um Erlaubnis gefragt werden: der Fürst in Rheda. In der Geschichte hatte es  in Rheda in der Nähe des Schlosses schon ein Damen- und Herrenbad gegeben (in der Nähe des Pegelhäuschens), so dass dem Schwimmspass dann in beiden heutigen Stadtteilen nichts mehr im Wege stand.

Weitere chronologische Details zum Freibad können auf der Seite des Freibadfördervereins nachgelesen werden.

Das Jubiläumsfest des Fördervereins für das Freibad wird am Samstag, den 8. August 2009 stattfinden.